REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Mindestlohn für behinderte Menschen

Behinderte Menschen in Integrationsprojekten nach § 132 Abs. 1 SGB IX haben einen Anspruch auf den allgemeinen Mindestlohn. Entsprechend dem Grundsatz der Inklusion werden alle Beschäftigten, schwerbehinderte und nicht behinderte, zu den gleichen Bedingungen beschäftigt. Damit gilt der Mindestlohn für alle Beschäftigten eines Integrationsunternehmens.

Behinderte Menschen, die im Arbeitsbereich anerkannter Werkstätten nicht in einem Arbeitsverhältnis, sondern in einem Sozialleistungsverhältnis stehen, haben keinen Anspruch auf den allgemeinen Mindestlohn.

Quelle: "summa summarum" Ausgabe 1/2015 der Deuschen Rentenversicherung (S.6)

 
 

Tastaturkurzbefehle: