REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

NRW-Modellprojekt

1.000 Beschäftigte aus Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) sollen mit einem neuen landesweiten Modellvorhaben einen betriebsintegrierten Arbeitsplatz erhalten, beispielsweise als Hausmeisterhelfer an Schulen. Gemeinsam mit den beiden Landschaftsverbänden LVR und LWL, bei denen die Umsetzung des Projektes angesiedelt ist, will NRW bis Ende 2014 insgesamt 1.000 neue Außenarbeitsplätze in der öffentlichen Verwaltung, aber auch der Privatwirtschaft einwerben.

Das Land stellt für das Modellprogramm insgesamt rund 1,85 Millionen Euro zur Verfügung. Damit werden unter anderem Koordinatoren finanziert, die Werkstattbeschäftigte und Einsatzbehörden bzw. -betriebe zusammenbringen. Außerdem können die Verwaltungen oder Betriebe einen Zuschuss zu den Kosten erhalten, die ihnen durch die Beschäftigung der schwerbehinderten Menschen entstehen.

In der Sitzung des LVR-Sozialausschusses vom 25.2.2013 wurde über den aktuellen Sachstand zum Modellvorhaben berichtet. Mehr Informationen: https://dom.lvr.de/

 
 

Tastaturkurzbefehle: