REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

181 junge Menschen mit Behinderung bestehen Prüfung

Die NRW-Aktion "100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche" ist erfolgreich: 202 Jugendliche waren bisher zu einer Abschlussprüfung angetreten - von denen haben 181 Teilnehmende die Prüfung bestanden, rund 90 Prozent.

Mit der "Aktion 100" bieten Land und Bundesagentur für Arbeit jedes Jahr 100 Jugendlichen mit Behinderungen eine zusätzliche Ausbildungschance, weil sie bei der Suche nach einem regulären Ausbildungsplatz leer ausgegangen sind. Der praktische Teil der Ausbildung findet überwiegend in ganz normalen Unternehmen statt. Träger der Ausbildung sind Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke. Sie erteilen Jugendlichen Stütz- und Förderunterricht und stellen eine sozialpädagogische Begleitung bereit. Die theoretische Ausbildung findet wie bei allen anderen Auszubildenden in den Berufskollegs statt.

Insgesamt haben seit dem Start der "Aktion 100" im Jahr 2007 bereits fast 670 Jugendliche einen Ausbildungsvertrag in mehr als 500 Unternehmen abgeschlossen - und zwar in fast allen Branchen. Es handelt sich dabei überwiegend um mittelständische Betriebe und Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten. Aber auch kleine Betriebe mit weniger als 20 Beschäftigten sind zu gut einem Drittel dabei.

Mehr Informationen finden Sie in der Broschüre des Arbeitsministeriums NRW"Aktion 100".

 
 

Tastaturkurzbefehle: