REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

LVR: Auszeichnung für gelungene Teilhabe

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat neun junge Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen mit seiner erstmals vergebenen Auszeichnung für gelungene Teilhabe am Arbeitsleben prämiert.

Ausgezeichnet wurden zwei junge Männer und eine junge Frau sowie eine sechsköpfige Gruppe:

Frank Klein ist Beschäftigter der Gemeinnützigen Werkstätten Köln (GWK). Er arbeitet jedoch auf einem so genannten „Außenarbeitsplatz" als Trainer für „Unterstützte Kommunikation". Das heißt: Er unterrichtet Kinder und Jugendliche im Umgang mit elektronischen Kommunikationshilfe-Geräte. Wie seine Schüler kann auch Frank Klein nicht lautsprachlich kommunizieren. Sein „Power Talker" wandelt die von ihm eingetippten Sätze um in gesprochene Sätze. Frank Klein gibt als Experte in eigener Sache sein Wissen um die Handhabung des Talkers an die Kinder und Jugendlichen weiter und wirkt erfolgreich als Rollen-Modell. So macht er Mut und Lust auf selbstständiges Kommunizieren.

Michaela Egger ist vor neun Jahren psychisch erkrankt, so dass sie ihre damalige Ausbildung abbrechen und sich mehrmals, über einige Jahre hinweg, in stationäre Behandlung begeben musste. In einer Reha-Maßnahme in den Caritas-Werkstätten stabilisierte sie sich und wagte 2009, mit einem Praktikum im Bistro „buerger'z" des Zentrums für Bildung, Kultur und Integration gGmbH in Köln-Deutz wieder erste Schritte zurück in das „normale" Arbeitsleben. Das Praktikum war ein voller Erfolg und Michaela Egger konnte bleiben. Heute absolviert sie in dem als Integrationsunternehmen geführten Betrieb eine Ausbildung zur Fachkraft im Gastronomiewesen.

Alle Beispiele finden Sie im Internet unter dieser Adresse: http://www.lvr.de/app/Presse/index.asp?NNr=6703

 
 

Tastaturkurzbefehle: