REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Weiterbildung in Berufsförderungswerken

Berufsförderungswerke (BFW) sind außerbetriebliche Bildungseinrichtungen, die speziell der Fort- und Weiterbildung von behinderten Erwachsenen dienen, die bereits berufstätig waren und wegen einer gesundheitlichen Schädigung oder den Auswirkungen einer Behinderung nicht mehr in der Lage sind, ihren erlernten Beruf oder ihre bisherige Tätigkeit auszuüben.

BFW sind in der Regel nicht behinderungsspezifisch ausgerichtet. Es werden Personen mit unterschiedlichen Behinderungen aufgenommen. Ausnahmen gibt es nur für Personengruppen, die eine besondere technische Ausstattung benötigen, wie es beispielsweise bei blinden Menschen der Fall ist.

Ziel der beruflichen Umorientierung ist die dauerhafte Eingliederung in Arbeit und Beruf. Daher soll der behinderte Mensch möglichst einen Beruf erlernen, der nach der Ausbildung ohne Beeinträchtigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ausgeübt werden kann.

Das Ausbildungsangebot der Berufsförderungswerke

Die Ausbildung erfolgt vorrangig in anerkannten Ausbildungsberufen mit einem entsprechenden Abschluss. In speziellen Bildungsgängen wird die Qualifizierung oder Anpassung an veränderte Arbeitsbedingungen vermittelt. Die Ausbildungsgänge sind auf die individuellen Belange der behinderten Umschüler in Art, Dauer und Betreuung ausgerichtet.

Die Ausbildung wird von medizinischen, psychologischen und sozialen Fachdiensten begleitet. Neben den fachspezifischen Kenntnissen und Fertigkeiten werden soziale Verhaltensweisen trainiert, die für das künftige Arbeitsleben erforderlich sind.

Die Auswahl der richtigen Tätigkeit erfolgt zumeist über Arbeitserprobungs- oder Berufsfindungsmaßnahmen. Diese dauern im Regelfall zwei Wochen, in denen der Teilnehmer Einblicke in die Ausbildungs- und Berufspraxis auch über Erprobungsmöglichkeiten erhält.

Die Anmeldung in einem Berufsförderungswerk kann nur durch den Rehabiltationsträger nach vorheriger Einschaltung der Fachdienste der Bundesagentur für Arbeit erfolgen.

Informationen zum Ausbildungsprogramm der BFW

Informationen zum Ausbildungsprogramm der BFW finden Sie

 

Im Artikel Zuschüsse für berufliche Bildungsmaßnahmen erhalten Sie Informationen über die Förderung der Ausbildungslehrgänge und die Sicherung des Lebensunterhaltes während der Teilnahme an einer Maßnahme der beruflichen Rehabilitation.

 

(me)

 
 

Tastaturkurzbefehle: