REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Integrationsteam

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist als Kooperationsprozess angelegt. In größeren Betrieben bietet es sich an, ein festes Integrationsteam zu bilden.

Diesem Team sollten angehören

  • der Beauftragte des Arbeitgebers bzw. der Personalabteilung,
  • Betriebs- und Personalrat,
  • gegebenenfalls die Schwerbehindertenvertretung und weitere Vertreter wie zum Beispiel
  • der Arbeitsmedizinische Dienst oder Betriebsarzt,
  • die Arbeitssicherheitsfachkraft und eventuell
  • externe Partner.


Der Arbeitgeber kann dem Integrationsteam die Durchführung des BEM übertragen, nachdem er den ersten Kontakt zu dem betroffenenen Mitarbeiter hergestellt und dessen Zustimmung zum BEM eingeholt hat.

Aufgaben des Integrationsteams

Das Integrationsteam

  • bildet die zentrale Anlaufstelle,
  • steuert Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle,
  • beteiligt und unterrichtet die Betroffenen,
  • organisiert und koordiniert die Zusammenarbeit mit internen und externen Stellen
  • und regelt die Zuständigkeiten.

 

Im Laufe der Zeit sammelt das Integrationsteam ein umfangreiches Wissen zur Umsetzung des BEM an, daher sollten größere Betriebe ein einheitliches Verfahren erarbeiten. 

Hier sollte das BEM einzelfallübergreifend systematisiert werden und die Verantwortlichkeiten sollten für den gesamten Prozess sowie für einzelne Schritte klar festgelegt werden.


(ml)

 
 

Tastaturkurzbefehle: