REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Fragen & Antworten (FAQ) zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

Lohnt sich Betriebliches Eingliederungsmanagement?

Mit der Änderung des Paragrafen 84 Absatz 2 SGB IX hat der Gesetzgeber auf den immer weiter steigenden Altersdurchschnitt der berufstätigen Bevölkerung reagiert.

Arbeitgeber sind aufgefordert, mit Ihnen ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) durchzuführen, wenn Sie länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind - aber lohnt sich Betriebliches Eingliederungsmanagement auch für Sie?

  • Nach Ihrer Akuterkrankung beziehungsweise bei drohender Erkrankung bleibt in der Regel ausreichend Zeit, einen geeigneten Arbeitsplatz entweder durch entsprechende Ausstattung des bisherigen Arbeitsplatzes oder durch den Wechsel innerhalb des Betriebes zu finden.
  • Sollten für einen innerbetrieblichen Arbeitsplatzwechsel Schulungen notwendig sein, können diese gefördert und rechtzeitig durchgeführt werden.
  • Gegebenenfalls nehmen Sie Ihre Arbeit auf schonende Weise in einer Stufenweisen Wiedereingliederung wieder auf.
  • Sie erhalten schneller vollen Lohn statt Krankengeld.
  • Ihre berufliche Teilhabe bleibt erhalten - dieser Aspekt hat für viele Arbeitnehmer einen hohen Stellenwert und große Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl der Betroffenen.
  • Ihre Arbeitslosigkeit aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen wird vermieden.
  • Ihre Über- oder Unterforderung am Arbeitsplatz wird vermieden.
  • Ihre Zufriedenheit am Arbeitsplatz steigt.

Häufige Fragen und Antworten zur Einführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) auf Grundlage der aktuellen Rechtsprechung

  • zum Anwendungsbereich des Paragrafen 84 Absatz 2 SGB IX,
  • zur Beteiligung der betroffenen Person,
  • zu den Folgen eines fehlenden BEM für den Arbeitgeber und
  • zur Umsetzung des BEM


finden Sie in den "Handlungsempfehlungen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement" des LVR Rheinland (siehe rechte Spalte).

(ml)

Antworten

auf häufig gestellte Fragen rund um das BEM finden Sie in den

Handlungsempfehlungen

 
 

Tastaturkurzbefehle: