REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Behinderungsgerechte Gestaltung der Arbeitszeit

Schwerbehinderte und gleichgestellte Arbeitnehmer haben Anspruch auf eine behinderungsgerechte Gestaltung der Arbeitszeit, soweit dies erforderlich und dem Arbeitgeber zumutbar ist.

  • Arbeit an Sonn- und Feiertagen

Schwerbehinderte Arbeitnehmer haben kein generelles Recht Sonn- und Feiertagsarbeit abzulehnen.

  • Nachtarbeit

Auch für Nachtarbeit gilt, dass schwerbehinderte und gleichgestellte Arbeitnehmer kein generelles Recht auf Befreiung von Nachtarbeit haben. Aus der besonderen Fürsorgepflicht des Arbeitgebers nach § 81 Abs. 4 SGB IX kann sich jedoch im Einzelfall ergeben, dass eine Verrichtung von Nachtarbeit unzumutbar ist.

  • Schichtarbeit

Grundsätzlich sind schwerbehinderte Beschäftigte nicht von der Schichtarbeit befreit oder ausgeschlossen. Im Einzelfall kann jedoch ein Anspruch auf behinderungsgerechte Gestaltung der Arbeitszeit mit der Maßgabe bestehen, ihn auf Grund seiner Behinderung von Schichtarbeit zu befreien.

  • 5-Tage-Woche

Es besteht kein genereller Anspruch auf die Einhaltung der 5-Tage-Woche.

  • Teilzeitarbeit

Schwerbehinderte und gleichgestellte Arbeitnehmer haben grundsätzlich einen Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung, wenn diese wegen der Art und Schwere ihrer Behinderung notwendig ist und sie dies nachweisen können. Arbeitgeber haben nach § 81 Abs. 5 SGB IX die Einrichtung von Teilzeitarbeitsplätzen zu fördern, um möglichst vielen behinderten Menschen die Möglichkeit zur Erwerbsfähigkeit zu bieten.

mehr zum Thema Teilzeitarbeit (Rubrik Arbeitgeber)  


(me)

Rechtsgrundlagen

Weitere Artikel

 
 

Tastaturkurzbefehle: