REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit und ohne Hyperaktivität (ADS/ADHS)

Wissenswertes

AD(H)S ist bisher vor allem als eine Störung bei Kindern und Jugendlichen bekannt. Weniger verbreitet ist, dass diese Krankheit häufig auch im Erwachsenenalter bestehen bleibt.

Erwachsene mit ADHS leiden unter Konzentrationsstörungen, einem erheblichen Mangel an Selbstorganisation, einer hohen Reizoffenheit und einer Antriebsstörung. Dies kann zu Problemen bei der Berufsausbildung und im Arbeitsalltag führen. Bei sehr strukturierten Arbeitsabläufen oder regelmäßigen motivierenden Außenreizen bewähren sich viele im Beruf. Mit ADHS sind jedoch nicht nur negative Eigenschaften verbunden. Eine für ADHS typische Fähigkeit liegt beispielsweise darin, dass sich Betroffene besonders interessanten Problemstellungen sehr intensiv und anhaltend widmen können.

Informationen zu ADHS im Erwachsenenalter finden Sie im Infoportal des Zentralen ADHS-Netzes.

Hilfsangebote

Das Zentrale ADHS-Netz ist ein bundesweites Netzwerk zur Verbesserung der Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit- /Hyperaktivitätsstörungen (ADHS). Das Netzwerk richtet sich sowohl an Experten als auch an Betroffene, ihre Angehörigen und Bezugspersonen.

Es informiert außerdem die Öffentlichkeit über ADHS. Das Netzwerk bietet Informationen für Therapeuten, Pädagogen und Betroffene, z.B. rechtliche Grundlagen für Hilfen in der Berufsausbildung und im Beruf.

Bei ADHS Deutschland e. V. finden Sie Informationen zu ADHS, auch im Erwachsenenalter. Ein bundesweites Telefon-Beratungsnetz steht Betroffenen, Angehörigen, Therapeuten und Lehrern zur Verfügung. Daneben bietet der ADHS Deutschland eine Suchmöglichkeit nach bundesweiten Selbsthilfegruppen, Informationen zur Diagnose, Therapien, Ernährung, Begleitstörungen und vieles mehr.


(me)

Mehr zum Thema

 
 

Tastaturkurzbefehle: