REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Finanzielle Zuschüsse - Leistungen an Arbeitgeber

Wenn Unternehmen behinderten oder schwerbehinderten Menschen einen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen, können sie finanzielle Unterstützung erwarten. Neben beispielsweise der Kostenübernahme bei einer Probebeschäftigung oder der Kostenübernahme für die behindertengerechte Gestaltung des Arbeitsplatzes (zum Beispiel Arbeitshilfen) kann auch der monatliche Verdienst mit bis zu 70 Prozent gefördert werden.

Die bewilligende Stelle ist in der Regel die Agentur für Arbeit, wenn eine "Maßnahme" (aus Sicht der Agentur für Arbeit beispielsweise ein Lohnkostenzuschuss) zur Einstellung eines behinderten Menschen führt.

Wenn es sich um "begleitende Hilfen im Arbeitsleben" handelt, dann ist in der Regel die bewilligende Stelle das Integrationsamt.

Neben den Institutionen, wie Agentur für Arbeit und Integrationsamt, gibt es noch andere Träger von "Maßnahmen" zur beruflichen Integration bzw. Reintegration, zum Beispiel die Rentenversicherung- und Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaften).

Die Rehabilitationsträger haben bundesweit "Gemeinsame Servicestellen" eingerichtet. Sie sollen die Zuständigkeiten klären. Wenden Sie sich an die nächste "Gemeinsame Servicestelle"  in Ihrer Region (siehe unter Kontaktadressen).

Folgende Leistungen kann Ihr Betrieb erhalten: 


 
 

Tastaturkurzbefehle: