REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Hilfen für Arbeitgeber bei der behinderungsgerechten Gestaltung von Arbeitsumgebung und Arbeitsplatz

Eine behinderungsgerechte Gestaltung von Arbeitsplatz, Arbeitsumgebung oder eine veränderte Arbeitsorganisation können dazu beitragen, dass ein schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Arbeitnehmer wieder die geforderte Arbeitsleistung erbringen kann.

Gleichzeitig werden für den Arbeitnehmer Belastungen abgebaut und weiterer gesundheitlicher Schaden vermieden. Der Arbeitgeber kann für die Umgestaltung eine finanzielle Förderung erhalten. Beantragt wird eine Förderung bei den Integrationsämtern bzw. den örtlichen Fürsorgestellen. Diese prüfen vor Bewilligung einer Leistung, welcher Rehabilitationsträger vorrangig zuständig ist.

Welche Maßnahmen sind förderfähig?

Gefördert wird unter anderem:

  • Die behinderungsgerechte Einrichtung und Unterhaltung der Arbeitsstätten, Betriebsanlagen und Geräte
  • Die Einrichtung von Teilzeitarbeitsplätzen
  • Die Ausstattung des Arbeitsplatzes mit technischen Arbeitshilfen
  • Die Ausbildung, Ersatzbeschaffungen und Anpassung an die technische Weiterentwicklung

Zuschuss und Eigenbeteiligung

Dem Arbeitgeber kann zu den Kosten ein Zuschuss und/oder Darlehen bis zur vollen Kostenübernahme gewährt werden.

Kriterien für die Höhe der Beteiligung des Arbeitgebers sind

  • die Kosten der Investition selbst
  • die Betriebsgröße
  • die Finanzstärke des Betriebes
  • die erreichte Produktionssteigerung, die durch den Umbau des Arbeitsplatzes entstehen kann
  • die Dauer der Sicherung des Arbeitsverhältnisses des schwerbehinderten Menschen
  • die Art und Schwere der Behinderung des Arbeitnehmers
  • die Höhe der Beschäftigungsquote

 

Weitere Fördermöglichkeiten:

  
(kn)

Kontaktadressen

Zur behinderungsgerechten Arbeitsplatzgestaltung informieren vor allem technische Berater der Integrationsämter und Arbeitsagenturen Fachberatungen bei den Kammern und spezialisierte Unternehmensberatungen.

Mehr zum Thema

 
 

Tastaturkurzbefehle: